E-Mail: hier klicken | Tel. +499081/8097-0

STROMERZEUGUNG

Hier steckt Spannung drin!

Die Stromerzeugung nimmt sicher den größten Anteil unserer Entwicklungen ein und ist für viele Sonderfahrzeug-Hersteller die notwendige Basis, um darauf aufbauend ihre speziellen Ein- und Ausbauten zu realisieren.

Zwischenzeitlich können wir auf über 500 verschiedene Motor- und Fahrzeugvarianten zurückgreifen. Unter Berücksichtigung von Riemenverlauf, Riemenflucht, automatischer Spanneinrichtung, Übersetzung und Umschlingung vom Generator- Freilauf entwickeln wir für die gängigsten Nutzfahrzeuge Anbausätze. Bei der Entwicklung von Bausätzen stellen wir höchste Ansprüche auf Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Bei jedem Bausatz überprüfen wir diesen umfassend auf Zuverlässigkeit, Funktionalität und Haltbarkeit. Beispielsweise kontrollieren wir an kritischen Punkten die Temperatur und das Schwingungsverhalten.

Eine komplette Motoranbau-Generatoranlage inklusive Leistungselektronik, Anbausatz und Verkabelung wiegt zusammen zwischen 25 und 45 kg und kann eine Leistung von bis zu 8 kW (einphasig, bei 230 Volt) abgeben. Ein eigenständiges Notstromaggregat in dieser Leistungsklasse wiegt ein Vielfaches und benötigt sehr viel Raum im Fahrzeug.

Je nach Schwierigkeitsgrad ist der Einbau durch den Kunden möglich. In unserer Konstruktionsabteilung wird der Bausatz mit modernsten CAD-Systemen gezeichnet. Technische Zeichnungen, Explosionsskizzen, Stücklisten und Montageanleitungen stehen dem Kunden bei Standardbausätzen zur Verfügung.

Vorteile der Stromerzeugungsanlagen

Nutzlastgewinn

Wir nutzen den vorhandenen Fahrzeugmotor und können daher auf viele Bauteile eines Stromerzeugers wie eigener Motor, Tank, Gehäuse und Abgasanlage, verzichten.

Raumersparnis

Unsere Anlagen werden entweder im Motorraum bzw. unter dem Fahrzeug eingebaut. Daher bleibt der Laderaum bis auf den Steckdosenverteiler vollständig erhalten.

Wartungsarmut

Durch den Wegfall eines zusätzlichen Motors, wie im Stromerzeuger notwendig, reduziert sich der Wartungsaufwand unserer Anlagen auf ein Minimum.

Arbeitssicherheit

Verbrennungen an heißen Auspuffteilen eines Stromerzeugers, Kontakt mit Kraftstoff und dessen Gasen beim Befüllen, können bei unseren Systemen nicht passieren.

Ökologischer

Der Fahrzeugmotor eines aktuellen Transporters ist um ein Vielfaches „sauberer“ als die üblichen Industriemotoren, die im Stromerzeuger arbeiten.

Mobilität

Da unsere Strom- und Druckluftsysteme im Fahrzeug integriert sind, bleibt die AHK im Regelfall frei, da ja häufig Stromerzeuger aus Platzmangel mittels Anhänger transportiert werden müssen. Dies erhöht die Mobilität in der Stadt und entlastet die Unternehmen in der Führerscheinfrage bei jungen Mitarbeitern.

Menü schließen